Informationen für die 9. Klassen

Ihr Kind ist nun Schülerin oder Schüler des 9. Jahrgangs. Von nun an beginnt die Vorbereitung der Schulabschlüsse. Die Kurszusammensetzung Ihres Kindes entscheidet am Ende der 9. Klasse schon darüber, welcher Schulabschluss erreicht werden kann.

  • Alle Schulabschlüsse bestehen aus einem Prüfungsteil und einem Jahresteil.

  • Für das Erreichen eines Schulabschlusses müssen beide Teile unabhängig voneinander

    bestanden werden.

  • Für das Erreichen des MSAs am Ende der 10. Klasse muss Ihr Kind in mindestens zwei ER- Kursen unterrichtet worden sein.

    ACHTUNG: Im Halbjahr des 10. Jahrgangs gibt es keine Auf- und Abstiege mehr. Sie können einmalig einen Antrag stellen auf Unterricht im ER-Niveau in den Fächern Deutsch, Mathematik, 1. Fremdsprache, Chemie, Physik oder Biologie. Der Antrag kann gestellt werden zum Ende der 9. Klasse oder im ersten Halbjahr der 10. Klasse. Er muss jeweils zur Zensurenkonferenz vorliegen.

  • Die Bedingungen für das Erreichen der gymnasialen Oberstufe lauten u.A., dass der Schüler bzw. die Schülerin in mindestens drei Fächern im ER-Niveau unterrichtet wird, zwei davon in den Hauptfächern (Mathematik, Deutsch und die 1. Fremdsprache).
    Es muss am Ende der Notendurchschnitt von mindestens 3,0 erreicht werden.

  • Über den bei gleichbleibenden Leistungen für Ihr Kind erreichbaren Schulabschluss informieren wir Sie per Abschlussprognose, die mit den Zeugnissen ausgegeben wird. Sie erkennen auch, in welchem Bereich ggf. noch Leistungsverbesserungen stattfinden müssen, um einen höheren Schulabschluss zu erreichen.

  • Weitere Informationen zu den Abschlüssen finden Sie unter: https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/pruefungen-und-abschluesse/abschluesse-an-der-iss-nach-klasse-9-und-10/

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helene-Lange-Schule