Jugendbezogene Schulsozialarbeit an der Helene- Lange- Schule

Allgemein

 

Schulsozialarbeit gibt es an der Helene- Lange Schule seit 2006. Sie wird seit 2013 vom Evangelischen Jugend-und Fürsorgewerk (EJF), Kinder- und Jugendhilfeverbund Süd, durch einen Schulsozialarbeiter abgedeckt.

Unter dem Begriff „Schulsozialarbeit“ oder „schulbezogene Jugendsozialarbeit“ versteht man eine Schnittstelle oder Kooperation zwischen Schule und Jugendhilfe in Gestalt eines kompetenten, sozialpädagogischen Mitarbeiters, der direkt in der Schule verortet ist und somit in einem intensiven Kontakt mit allen Beteiligten im gesamten Schulleben (SchülerInnen/LehrerInnen/Eltern/Schulleitung) steht.

Der Aufgabenbereich der Schulsozialarbeit ist vielfältig und kann sich zum Beispiel je nach Bezirk, Schulart und formuliertem Bedarf unterscheiden.

Unser qualifizierter Mitarbeiter, B. Donath, leitet die Schulsozialarbeit und hat folgende Hauptaufgaben als Arbeitsfeld der Schulsozialarbeit an der Helene-Lange-Schule charakterisiert.

 

 

1. Beratung

 

Beratung in der schulbezogenen Jugendarbeit ist ein breites Aufgabenfeld. Hier geht es beispielsweise um die niedrigschwellige Beratung von allen an der Schule beteiligten Jugendlichen (in Konfliktsituationen mit anderen SuS, Probleme mit den Eltern oder einem Lehrer, soziale und persönliche Schwierigkeiten, Drogenmissbrauch, Kriminalität, Kontakt mit dem Jugendamt, Schuldistanz, etc.). Zum anderen steht das Angebot auch für Eltern (allg. Erziehungsfragen, Umgang mit Konflikten Zuhause, Unterstützungsmöglichkeiten des Jugendamtes, kostenlose Nachhilfe, Schulhilfekonferenz, Schuldistanz, etc.) und Lehrer (Konfliktbewältigung mit SuS, gemeinsames Elterngespräch, Unterrichtsbegleitung, optimale Förderung der SuS, usw.) bereit. Die Schulsozialarbeit ist dabei nicht die abschließende Beratungsinstanz, sondern überwiegend der Mittler zwischen den Fachinstitutionen, die gezielt weitere Wege der „Hilfe zur Selbsthilfe“ aufzeigen können.

 

2. Berufsorientierung

 

Im Rahmen dieses Arbeitsfeldes hilft der Schulsozialarbeiter SuS , die eine Ausbildung oder weiterführende Schule suchen. Hierzu werden gemeinsam Recherchebemühungen aufgenommen, Bewerbungsunterlagen geschrieben, Testbewerbungsgespräche durchgeführt, usw. Weiterhin ist der SSA Ansprechpartner für SuS, die einen Praktikumsplatz in Klassenstufe 9 suchen. Auch hier wird eine Recherche durchgeführt und ggf. eine Kurzbewerbung geschrieben.

Weiterhin arbeitet der SSA eng mit der Berufsberaterin des Jobcenters zusammen (Koordination von Terminen, Interesse von SuS), um die SuS optimal auf  ihrem weiteren Berufsweg zu begleiten.

 

3. Projektakquisition/Koordination

 

Zu diesem Arbeitsschwerpunkt gehört die Akquisition und  Organisation vieler externer Projekte wie zum Beispiel die Anti- Gewalt- Veranstaltung der Polizei, Musik- und Videoworkshops, Abschlussveranstaltungen für den MSA-Jahrgang (siehe links im Heidepark mit SuS) Aufklärungsunterricht in der Sexualpädagogik, die Potentialanalyse, Flüchtlingsprojekte vom Deutschen Roten Kreuz, das Rechtskundepaket, usw. Dem SSA obliegt dabei die Aufgabe, geeignete Projekte für die 10.ISS auszuwählen, mit den LuL in Kontakt zu treten und die Projekte in Absprache mit allen Beteiligten (auch Schulleitung) zu koordinieren.

 

4. Soziales Training/Freizeit/ Aktionen

 

Die Schulsozialarbeit arbeitet zusammen mit den Klassenlehrern innerhalb des Klassenverbandes zusammen. Dies kann eine (mehrtägige) Unterrichtsbegleitung sein, ein soziales Training (Fairplayer) mit der Gesamtklasse im Schuljahr oder auch eine Projekttagbegleitung und so weiter.

Die schulbezogene Jugendsozialarbeit bietet im Rahmen des Ganztags verschiedene Arbeitsgemeinschaften (Basketball, Poker, Ebay-AG) an, wo interessierte SuS teilnehmen können. Einmal im Monat gibt es ein gemeinsames Turnier (Tischtennis, Bowling, Kartfahren, Fussball,etc.), wo alle SuS der 10. ISS herzlich Willkommen sind.

 

5. Kontakt

 

Herr Donath ist auf verschiedenen Kommunikationswegen zu erreichen. Bitte kontaktieren Sie ihn.

 

Telefon             030 90299 2148

Diensthandy    0151 270 75 384

Fax                    030 90299 2385

Email                donath.bjoern@ejf.de

Adresse      Lauenburger Str. 110, 12169 Berlin

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helene-Lange-Schule